Crypto News

Wie bei World of Warcraft – Vitalik Buterin schlägt „seelengebundene“ NFTs vor

Wie bei World of Warcraft – Vitalik Buterin schlägt „seelengebundene“ NFTs vor, Details wollten wir unter der Überschrift Wie bei World of Warcraft – Vitalik Buterin schlägt „seelengebundene“ NFTs vor für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Wie bei World of Warcraft – Vitalik Buterin schlägt „seelengebundene“ NFTs vor finden Sie in unserem Artikel..

Wie bei World of Warcraft – Vitalik Buterin schlägt „seelengebundene“ NFTs vor

Wie bei World of Warcraft – Vitalik Buterin schlägt „seelengebundene“ NFTs vor© Reuters. Wie bei World of Warcraft – Vitalik Buterin schlägt „seelengebundene“ NFTs vor

Vitalik Buterin, einer der Mitgründer und die Galionsfigur von Ethereum (ETH), schlägt vor, dass Non-Fungible Tokens (NFTs) „seelengebunden“ sein sollten. Diese Idee entlehnt Buterin dem erfolgreichen Onlinevideospiel World of Warcraft (WoW), in dem es sogenannte „soulbound Items“ gibt. Durch dieses Charakteristikum könnte in einem NFT vermerkt werden, wie ein jeweiliger Token in den Besitz des aktuellen Nutzers übergegangen ist. Diese Eigenschaft könnte von entscheidender Bedeutung sein, denn zurzeit ist es zum Beispiel nicht möglich, nachzuvollziehen, ob ein Besitzer einen NFT bei der ursprünglichen Auktion erstanden oder erst später auf dem Sekundärmarkt erworben hat.

Beispiel eines seelengebunden Items in WoW | Quelle: Blizzard Watch

In World of Warcraft erfüllen die seelengebundenen Gegenstände einen wichtigen Zweck, denn durch diese Eigenschaft können bestimmte Items nicht (!) an andere Spieler getauscht, verkauft oder verschenkt werden. Damit verhindern die Entwickler des MMORPGs bewusst, dass gewisse hochrangige und mächtige Gegenstände in die Hände von Charakteren mit niedrigem Level gelangen, die sich so sonst einen unfairen Vorteil verschaffen würden.

Lesen Sie weiter auf Cointelegraph

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

Başa dön tuşu