Crypto News

Wendung im Fall SEC gegen Ripple? Möglicher Interessenkonflikt

Wendung im Fall SEC gegen Ripple? Möglicher Interessenkonflikt, Details wollten wir unter der Überschrift Wendung im Fall SEC gegen Ripple? Möglicher Interessenkonflikt für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Wendung im Fall SEC gegen Ripple? Möglicher Interessenkonflikt finden Sie in unserem Artikel..

Wendung im Fall SEC gegen Ripple? Möglicher Interessenkonflikt

Wendung im Fall SEC gegen Ripple? Möglicher InteressenkonfliktWendung im Fall SEC gegen Ripple? Möglicher Interessenkonflikt

Es sind Dokumente aufgetaucht, die für die US-Börsenaufsicht SEC in ihrem Verfahren gegen Ripple ein Hindernis sein könnten, wenn diese beweisen, dass ein ehemaliger Mitarbeiter der Kommission in einem Interessenkonflikt stand.

Die SEC führt seit 2020 einen Rechtsstreit gegen das Blockchain-Unternehmen Ripple. Dem Kryptounternehmen und den Führungsleuten Brad Garlinghouse und Christian Larsen wird dabei vorgeworfen, Ripple (XRP) Token als nicht registrierte Wertpapiere verkauft zu haben.

In einer Mitteilung vom Mittwoch behauptete die Anti-Korruptionsorganisation Empower Oversight, es seien Dokumente aufgetaucht, die darauf hindeuten würden, dass der ehemalige SEC-Direktor für Unternehmensfinanzen William Hinman in einem Interessenkonflikt stand. Er hätte im Jahr 2018 keine Rede halten sollen, in der er erklärte, dass Ether (ETH) und Transaktionen mit diesem keine Wertpapiere sind.

Lesen Sie weiter auf Cointelegraph

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

Başa dön tuşu