Crypto News

US-Zentralbank besorgt wegen Stablecoins: Bericht zur Finanzstabilität

US-Zentralbank besorgt wegen Stablecoins: Bericht zur Finanzstabilität, Details wollten wir unter der Überschrift US-Zentralbank besorgt wegen Stablecoins: Bericht zur Finanzstabilität für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel US-Zentralbank besorgt wegen Stablecoins: Bericht zur Finanzstabilität finden Sie in unserem Artikel..

US-Zentralbank besorgt wegen Stablecoins: Bericht zur Finanzstabilität

US-Zentralbank besorgt wegen Stablecoins: Bericht zur FinanzstabilitätUS-Zentralbank besorgt wegen Stablecoins: Bericht zur Finanzstabilität

Die US-Zentralbank hat am Montag ihren halbjährlichen Bericht zur Finanzstabilität veröffentlicht. Als Ursachen für die Instabilität werden in dem Bericht die Volatilität der Rohstoffmärkte infolge des russischen Angriffs auf die Ukraine, die Ausbreitung der Omikron-Variante des Corona-Virus und die “höhere und anhaltendere Inflation als erwartet” genannt.

Stablecoins und einige Arten von Geldmarktfonds wurden in dem Bericht konkret erwähnt. Bei diesen würden Anstürme drohen. Nach Angaben der US-Zentralbank haben Stablecoins einen Gesamtwert von 180 Milliarden US-Dollar. 80 Prozent dieses Wertes machen dabei Tether (USDT), USD Coin (USDC) und Binance USD (BUSD) aus. Diese seien demzufolge mit Vermögenswerten unterlegt, die unter Druck an Wert verlieren oder illiquide werden könnten. Dadurch würden Risiken im Hinblick auf die Rückzahlung bestehen und diese Risiken können durch mangelnde Transparenz noch verschärft werden, so die Zentralbank.

Außerdem könne die zunehmende Verwendung von Stablecoin bei Trades mit anderen Kryptowährungen, bei denen Hebel verwendet werden, “die Volatilität im Hinblick auf die Nachfrage nach Stablecoins verstärken und die Rückzahlungsrisiken erhöhen”.

Lesen Sie weiter auf Cointelegraph

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

Başa dön tuşu