Crypto News

Tether: Wie sicher ist der Stablecoin wirklich?

Tether: Wie sicher ist der Stablecoin wirklich?, Details wollten wir unter der Überschrift Tether: Wie sicher ist der Stablecoin wirklich? für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Tether: Wie sicher ist der Stablecoin wirklich? finden Sie in unserem Artikel..

Tether: Wie sicher ist der Stablecoin wirklich?

Tether: Wie sicher ist der Stablecoin wirklich?© Jakub Porzycki via Reuters Connect

Investing.com – Der weltweit größte Stablecoin löste sich am Donnerstag von seiner 1:1 Bindgung gegenüber dem Dollar, während sich der globale Ausverkauf bei den Kryptowährungen verschärfte.

Der Kurs von Tether sank im frühen europäischen Handel auf 93,35 Cents – über 6,5 Prozent unter seinem Wert – machte aber den Großteil der Verluste wieder wett, nachdem der Chief Technology Officer von Tether, Paolo Ardoino, erneut die Qualität seiner Sicherheiten anpries.

„Ich möchte Sie daran erinnern, dass Tether über tether.to USDt-Rücknahmen mit 1 Dollar honoriert“, sagte Ardoino über Twitter (NYSE:TWTR). Er fügte hinzu, dass in den letzten 24 Stunden über 300 Millionen Dollar an Stablecoins eingelöst wurden, „ohne dabei ins Schwitzen zu kommen“.

Ardoino wurde in den sozialen Medien auch mit der Aussage zitiert, dass der Großteil der Tether-Reserven nun in risikofreien US-Staatsanleihen gehalten wird. Ein im Mai 2021 von Bitfinex veröffentlichter Bericht zeigte, dass nur 2,9 Prozent der Tether-Reserven tatsächlich durch Bargeld gedeckt waren, während knapp die Hälfte der Reserven durch kurzfristige Inhaberschuldverschreibungen besichert wurden. Der Anteil dieser Papiere nahm in der Zwischenzeit ab, so heißt es in dem Bericht, ohne dass Ardoino dies näher erläuterte.

Es gab keine sofort ersichtliche Erklärung dafür, warum die Anleger bereit waren, ihre Tethers mit einem Abschlag zu verkaufen. Allerdings wurde die Kryptowelt in den letzten Tagen durch den Zusammenbruch von TerraUSD, dem drittgrößten Stablecoin, erschüttert.

Im Gegensatz zu TerraUSD hat der Eigentümer und Emittent von Tether, die Kryptobörse Bitfinex, immer behauptet, dass Tether vollständig durch Dollarreserven gedeckt ist. Der Wert von TerraUSD hingegen wird letztlich durch eine Reserve gestützt, die größtenteils aus Bitcoin besteht, der diese Woche auf ein 17-Monats-Tief gefallen ist.

Tether wird vor allem als Vehikel für das Parken von Geldern genutzt, wenn Krypto-Enthusiasten ihre Bestände zwischen verschiedenen digitalen Währungen wechseln. Dadurch können die höheren Transaktionsgebühren vermieden werden, die in der Regel beim Rücktausch von Kryptowährungen in Fiat-Währungen anfallen. Tether hat eine Marktkapitalisierung von über 80 Milliarden Dollar und ist mit Abstand der größte Stablecoin der Welt, obwohl er in den letzten Monaten Marktanteile an USD Coin und TerraUSD verloren hat.

Die globalen Finanzaufsichtsbehörden haben in der Vergangenheit ihre Besorgnis darüber geäußert, dass Stablecoins, die ein wesentlicher Bestandteil des globalen Kryptowährungsuniversums sind, nicht in der Lage sein könnten, ihre Versprechen eines konstanten Vermögenswerts zu erfüllen.

Letztes Jahr hat Bitfinex einen Streit mit der New Yorker Generalstaatsanwaltschaft über die Zusammensetzung seiner Reserven beigelegt. Die New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James sagte damals: „Die Behauptung von Tether, dass seine virtuelle Währung jederzeit vollständig durch US-Dollars gedeckt sei, war eine Lüge.“

Überdies verhängte die Commodity Futures Trading Commission im Oktober letzten Jahres gegen Tether und Bitfinex eine Geldstrafe in Höhe von über 42 Millionen Dollar, weil sie die Anleger in der Vergangenheit über die Reserven von Tether irregeführt hatten.

Mindestens vom 1. Juni 2016 bis zum 25. Februar 2019 hat Tether den Kunden und dem Markt gegenüber falsche Angaben gemacht. Tether behauptete genügend US-Dollar-Reserven zu besitzen, um jeden im Umlauf befindlichen USDT mit dem „entsprechenden Betrag der Fiat-Währung“ zu unterlegen.

Tatsächlich waren die Tether-Reserven die meiste Zeit über nicht „vollständig gedeckt“, sagte die CFTC damals.

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

Başa dön tuşu