Crypto News

TerraUSD: Algrorithmische Stablecoins bergen Risiken für die Finanzstabilität

TerraUSD: Algrorithmische Stablecoins bergen Risiken für die Finanzstabilität, Details wollten wir unter der Überschrift TerraUSD: Algrorithmische Stablecoins bergen Risiken für die Finanzstabilität für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel TerraUSD: Algrorithmische Stablecoins bergen Risiken für die Finanzstabilität finden Sie in unserem Artikel..

TerraUSD: Algrorithmische Stablecoins bergen Risiken für die Finanzstabilität

TerraUSD: Algrorithmische Stablecoins bergen Risiken für die Finanzstabilität

Investing.com – TerraUSD (UST), ein “Stablecoin”, der eigentlich immer einen US-Dollar wert sein sollte, stürzte am Mittwoch laut Coinbase-Daten auf nur noch 26 Cent ab. Coin Luna der Kryptoplattform Terra crashte sogar um 95 % auf 3,6 Dollar.

Im Anschluss an den Crash erholte sich der UST etwas und wurde zuletzt um 0,694 Dollar gehandelt.

Bei Stablecoins handelt es sich um Kryptowährungen, die eigentlich als stabile Wertspeicher dienen sollen, mit denen sich die hohe Volatilität großer Kryptowährungen wie Bitcoin umgehen lässt. In der Regel ist der Preis von Stablecoins an traditionelle Währungen oder börsengehandelte Rohstoffe gekoppelt.

TerraUSD setzt auf ein komplexes System, bei dem Token gemintet und verbrannt werden, um so das Token-Angebot zu steuern und die Preise stabil zu halten. Doch in den letzten Tagen ist sein Preis infolge eines massiven Ausverkaufs auf dem Kryptomarkt eingebrochen. Das hat die Anleger umso mehr verunsichert.

UST wurde vom Gründer und CEO von Terraform Labs, Do Kwon, ins Leben gerufen, der über seinen Luna Foundation Guard-Fonds Milliarden von Dollar in Bitcoin gesammelt hat, um den UST in turbulenten Zeiten zu unterstützen. Doch inzwischen befürchten die Anleger, dass Luna Foundation Guard die angesammelten Bitcoins auf den Markt werfen könnte, was zu einem noch größeren Ausverkauf führen könnte.

Bitcoin rutschte am Dienstag unter die 30.000 Dollar-Marke und erreichte damit den tiefsten Stand seit Juli 2021, ehe er sich wieder etwas erholte. Seit ihrem Allzeithoch von fast 69.000 Dollar im November 2021 ist die weltgrößte Kryptowährung um rund 56 % eingebrochen.

CryptoCompare-Analyst David Moreno Darocas sagte, die jüngsten Entwicklungen unterstreichen die “Fragilität” algorithmischer Stablecoins wie TerraUSD.

“UST hat sich zu einem integralen und zugleich umstrittenen Bestandteil des Krypto-Ökosystems entwickelt”, fügte er hinzu.

US-Finanzministerin Janet Yellen hatte noch gestern gewarnt, die Krise um den UST zeige, dass algorithmische Stablecoins “Risiken für die Finanzstabilität” bergen.

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

Başa dön tuşu