Crypto News

Terra (LUNA): Ist der 95 Prozent Absturz das Ende der Kryptowährung?

Terra (LUNA): Ist der 95 Prozent Absturz das Ende der Kryptowährung?, Details wollten wir unter der Überschrift Terra (LUNA): Ist der 95 Prozent Absturz das Ende der Kryptowährung? für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Terra (LUNA): Ist der 95 Prozent Absturz das Ende der Kryptowährung? finden Sie in unserem Artikel..

Terra (LUNA): Ist der 95 Prozent Absturz das Ende der Kryptowährung?

Terra (LUNA): Ist der 95 Prozent Absturz das Ende der Kryptowährung?© Reuters

Investing.com – Erleben wir gerade den Untergang von zwei wichtigen Kryptowährungen? Darauf deuten zumindest die katastrophalen Kursverluste des Stablecoins UST/USD und seiner Schwesterkryptowährung Terra (LUNA) hin.

TerraUSD, die den Wert des US-Dollars nachbilden soll, ist derzeit 0,29 Dollar wert, was einem Rückgang von 59 Prozent seit gestern und einem Rückgang von 68 Prozent in einer Woche entspricht. LUNA ist seit gestern um 84 Prozent eingebrochen und hat auf Wochenbasis 94 Prozent verloren…

Abgesehen von der bärischen Stimmung bei Kryptowährungen im Allgemeinen und dem Bitcoin, der sich immer noch in der Nähe seiner jüngsten Tiefststände von 30.000 Dollar befindet, leiden diese beiden Kryptowährungen unter einer Situation, die nur für sie typisch ist.

Der Preis von Terra (LUNA) brach zusammen, nachdem der Stablecoin TerraUSD (UST) seine Dollar-Anbindung verloren hatte.

Dabei ist zu betonen, dass im Gegensatz zu Tether und USD Coin, den beiden marktführenden Stablecoins, die (angeblich) über echte Dollarreserven verfügen, die den Wert ihrer Stablecoins garantieren, TerraUSD (UST) ein algorithmischer Stablecoin ist. Das bedeutet, dass Computercodes im Hintergrund damit beschäftigt sind, den Preis des Stablecoins aufrechtzuerhalten.

Die Funktionsweis ist, dass Smart Contracts den UST verbrennen und dabei LUNA kreieren, den nativen Token von Terra. Das erhöht den Wert des UST und senkt den von LUNA. Das Prinzip besteht in der Theorie darin, dass TerraUSD bei der Vernichtung in LUNA im Wert von 1 Dollar getauscht wird, wenn der Stablecoin unter 1 Dollar fällt. Dadurch wird das Angebot an TerraUSD verringert, während gleichzeitig Terra (LUNA) ausgegeben wird (das Angebot erhöht).

Die jüngste Volatilität des Kryptowährungsmarktes hat diese Funktionsweise jedoch untergraben, was dazu führte, dass die Terra-Stablecoins aus dem Gleichgewicht gerieten.

Als der UST am vergangenen Wochenende seine Bindung zum Dollar vollständig verlor, kündigte die Luna Foundation an, dass sie zwei Kredite in Höhe von 750 Millionen Dollar gewähren werde. Einen, um BTC zu kaufen, und einen, um die Bindung des UST zu stützen. Das reichte jedoch nicht aus, um für Stabilität zu sorgen.

Die Anleger verfolgen nun genau, wie die Luna Foundation Guard reagiert, um seinen angeschlagenen Stablecoin zu unterstützen. Do Kwon, der Entwickler von TerraUSD, sagte am Dienstag, er sei „kurz davor, einen Rettungsplan“ für UST zu verkünden. „Halten Sie durch“, twitterte er.

Zum jetzigen Zeitpunkt scheinen die möglichen Lösungen zur Wiederherstellung der Anbindung des TerraUSD an den Dollar und damit zur Rettung des Stablecoins und auch der LUNA begrenzt zu sein.

Abschließend sei angemerkt, dass einige Analysten überzeugt sind, dass dieser Fall das Vertrauen in Stablecoins und den Kryptomarkt ordentlich erschüttert hat.

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

Başa dön tuşu