Solana Breakpoint: Startschuss für neue Kursexplosion?

Solana Breakpoint: Startschuss für neue Kursexplosion?, Details wollten wir unter der Überschrift Solana Breakpoint: Startschuss für neue Kursexplosion? für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Solana Breakpoint: Startschuss für neue Kursexplosion? finden Sie in unserem Artikel..

Solana Breakpoint: Startschuss für neue Kursexplosion?

Solana Breakpoint: Startschuss für neue Kursexplosion?

Investing.com – Bereits gestern hat in der Hauptstadt von Portugal, Lissabon, das Solana Breakpoint Event begonnen. Tausende von Entwicklern sind dem Aufruf von Solana Labs gefolgt, um noch enger zusammenzuwachsen und über die Entwicklung der Next-Generation dApps zu philosophieren.

Das Zusammentreffen der Macher hinter der Solana-Community führte bereits am Sonntag dazu, dass der SOL neue Allzeithochs jenseits der Marke von 250 Dollar erreichte.

Solana Breakpoint komplett ausverkauft

Wer an diesem Ereignis teilnehmen wollte, der musste sich rechtzeitig eines der heiß begehrten Tickets besorgen. Die Nachfrage war so groß, dass das Event schon bald ausverkauft war.

Dies ist auch nicht weiter verwunderlich. So schnell wird man nicht mehr die Möglichkeit haben, in direkten Kontakt mit den Solana-Mitbegründern Anatoly Yakovenko und Ray Gokal, dem Circle CEO Jeremy Allaire, dem CEO von FTX und Alameda Research Sam Bankman-Fried sowie vielen weiteren bekannten Gesichtern der Branche zu kommen.

Die Rust-Entwickler von Smart Contracts werden auch in den Genuss kommen, einen Workshop zu besuchen, mit dem sie ihre Rust-Kenntnisse vertiefen können. Denn noch sind die Ressourcen zur Erweiterung des Wissens in diesem Bereich rar gesät. Somit dürfte das Angebot des Hubble-Protokoll Projektleiters, Marius Ciubotariu, sein Wissen zu teilen, auf großes Interesse stoßen.

Im DeFi Sektor ist Marius zu einer Galionsfigur geworden. Er verfügt über tief greifende Erfahrung im Bereich der FinTech-Programmierung und als Teamleiter bei Bloomberg. Eine perfekte Voraussetzung, um die Entwicklung des Solana-Ökosystems in diesem Bereich voranzutreiben.

Solana erobert den Markt in Windeseile

Noch vor einem Jahr war Solana völlig unbekannt, aber die herausragende Technologie führte in diesem kurzen Zeitraum dazu, dass die Blockchain nicht nur in aller Munde ist, sondern mittlerweile auch Platz vier der größten digitalen Netzwerke der Welt erobert hat.

Mit dem Breakpoint, der bis zum 10. November stattfindet, wird die Dynamik wahrscheinlich noch weiter zunehmen, womit sich Solana seine Spitzenplatzierung unter den heute verfügbaren Layer-1 Blockchains sichert. Die Transaktionsgebühren sind im Vergleich zu den Mitbewerbern sehr gering, während Transaktionsgeschwindigkeiten erreicht werden, von denen viele nicht zu träumen wagen.

Solana Community-Projekt SafeCoin auf dem Breakpoint

Der Gründer der ersten und einzigen Community Version der Solana Blockchain, Jeff Galloway, ist ebenfalls auf dem Solana Breakpoint vertreten. Auch er will mit anderen Entwicklern Kontakte knüpfen und seine Blockchain – SafeCoin – bekannter machen.

Wie es bei Community-Projekten üblich ist, fehlt es an Multimillionen Dollar für das Marketing und so ist der Breakpoint eine ideale Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen. In Gesprächen mit Entwicklern zu erklären, warum SafeCoin keine einfache Kopie von Solana, sondern eine wirkliche Verbesserung ist. Eine Verbesserung, die auch den Entwicklern das Leben um einiges erleichtert.

Jeff Galloway, der umfangreiche Erfahrungen als Developer und IT-Projektmanager besitzt, konnte den Solana-Breakpoint bereits erfolgreich nutzen. Er sagte exklusiv gegenüber Investing.com:

Wir werden heute eine der 15 großen Venture-Capital-Firmen treffen. Es gibt eine Reihe von Folgegespräche, die sich aus dem gestrigen Tag ergaben. Im Kern geht es um Gaming-Software, ein Startup-Unternehmen und einige Privatinvestoren, die sich auf Solana-basierte DEX konzentrieren.

Außerdem habe ich mir zum Ziel gesetzt, führende Solana-Entwickler zu treffen und mit ihnen auf einer der zahlreichen Veranstaltungen, die wir heute geplant haben, ins Gespräch zu kommen. Sobald wir einen genaueren Zeitplan haben, kann ich mir heute und morgen einen Livestream vorstellen, wenn es zeitlich passt.

Jeff verriet uns auch, dass er immer wieder darauf angesprochen wird, ober es nicht möglich wäre den Namen SafeCoin zu ändern. Die Bezeichnung SAFE wird in der Regel mit Shit-Coins in Verbindung gebracht.

Davon will er aber nichts wissen, denn der SafeCoin ist und bleibt der einzig Wahre, was Jeff auch belegen kann. Bereits 2013 hat er den Namen SafeCoin als Handelsmarke registrieren lassen. Also zu einer Zeit, zu der die Bezeichnung Shit-Coins noch gar nicht erfunden war.

Von Marco Oehrl

Kommentar