Rio de Janeiro will 1 Prozent des städtischen Vermögens in Bitcoin investieren

Rio de Janeiro will 1 Prozent des städtischen Vermögens in Bitcoin investieren, Details wollten wir unter der Überschrift Rio de Janeiro will 1 Prozent des städtischen Vermögens in Bitcoin investieren für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Rio de Janeiro will 1 Prozent des städtischen Vermögens in Bitcoin investieren finden Sie in unserem Artikel..

Rio de Janeiro will 1 Prozent des städtischen Vermögens in Bitcoin investieren

Rio de Janeiro will 1 Prozent des städtischen Vermögens in Bitcoin investieren© Reuters. Rio de Janeiro will 1 Prozent des städtischen Vermögens in Bitcoin investieren

Eduardo Paes, der Bürgermeister der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro, will 1 % des städtischen Vermögens in Bitcoin (BTC) investieren, wie Cointelegraph Brazil berichtet.

Laut der großen brasilianischen Tageszeitung O Globo geht dies aus den neuen Plänen des Bürgermeisters hervor, mit denen dieser Rio de Janeiro in „Crypto Rio“, also das brasilianische Mekka der Kryptobranche, verwandeln will.

Diese Pläne hat Paes am gestrigen Donnerstag im Rahmen der Rio Innovation Week vorgestellt, als er im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Francis Suarez, dem Bürgermeister der amerikanischen Großstadt Miami, über die städtische Nutzung von Kryptowährungen debattierte. Suarez ist selbst bekennender Krypto-Fan, so bezieht dieser seit November 2021 seine Gehaltszahlungen in BTC und will seine Stadt ebenfalls zum wichtigen Standort für die Branche machen.

Lesen Sie weiter auf Cointelegraph

Kommentar