Crypto News

Königliches Museum der Schönen Künste Antwerpen tokenisiert Meisterwerk im Wert von Millionen

Königliches Museum der Schönen Künste Antwerpen tokenisiert Meisterwerk im Wert von Millionen, Details wollten wir unter der Überschrift Königliches Museum der Schönen Künste Antwerpen tokenisiert Meisterwerk im Wert von Millionen für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Königliches Museum der Schönen Künste Antwerpen tokenisiert Meisterwerk im Wert von Millionen finden Sie in unserem Artikel..

Königliches Museum der Schönen Künste Antwerpen tokenisiert Meisterwerk im Wert von Millionen

Königliches Museum der Schönen Künste Antwerpen tokenisiert Meisterwerk im Wert von MillionenKönigliches Museum der Schönen Künste Antwerpen tokenisiert Meisterwerk im Wert von Millionen

Laut dem Blockchain-Digitalisierungsanbieter Tokeny hat das Königliche Museum der Schönen Künste Antwerpen (KMSKA) am Montag als erstes europäisches Museum Investitionen in tokenisierte Kunstwerke angeboten. Das Gemälde “Carnaval de Binche” des belgischen Malers James Ensor (1860-1949) wurde dabei als erstes tokenisiert.” Investoren können ab 150 Euro einen Anteil an dem Kunstwerk erwerben. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen KMSKA, Tokeny und dem Blockchain-Kunstunternehmen Rubey. Die Token sind ERC-3643-konform und werden auf der Polygon (MATIC)-Blockchain ausgegeben.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Investitionshürden zu senken und es normalen Nutzern zu ermöglichen, teure Kunstwerke mit zu besitzen, die normalerweise nur für wohlhabende Leute zugänglich sind. Über die neue Fundraising-Methode “Art Security Token Offering” können Privatleute kollektiv kaufen und sicherstellen, dass KMSKA das Geld als langfristiges Darlehen erhält.

Im Gegensatz zu nicht fungiblen Token sind Art Security Token in den Transaktionen mit Schuldtiteln unterlegt. Daher hat Rubey die Tokenisierungs-APIs von Tokeny verwendet, um verbriefte Token in regulatorisch korrekter Manier auszugeben und zu verwalten. Luc Falempin, der CEO von Tokeny, kommentierte dazu:

Lesen Sie weiter auf Cointelegraph

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

Başa dön tuşu