Filip Kostic von Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt: Filip Kostic trennt sich nach Streik von seinem Berater, Details wollten wir unter der Überschrift Eintracht Frankfurt: Filip Kostic trennt sich nach Streik von seinem Berater für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Eintracht Frankfurt: Filip Kostic trennt sich nach Streik von seinem Berater finden Sie in unserem Artikel..

Eintracht Frankfurt: Filip Kostic trennt sich nach Streik von seinem Berater


  • Sascha Mehr

    VonSascha Mehr
    schließen

Filip Kostic von Eintracht Frankfurt hat sich nach dem Wirbel um Wechselgerüchte und einen Streik von seinem Berater getrennt.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt liegt in der bisherigen Saison hinter den Erwartungen zurück. Nach dem 1:1 beim VfL Wolfsburg wartet die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner weiter auf den ersten Sieg. Der Zähler bei den „Wölfen“ war hart umkämpft und am Ende etwas glücklich. Ein Grund für den Punktgewinn war Filip Kostic, der den Treffer von Sam Lammers mustergültig vorlegte. Der Serbe kommt so langsam wieder in die Form der vergangenen Spielzeit.

Eintracht Frankfurt: Kostic entschuldigte sich für sein Verhalten

Ende August war nicht unbedingt davon auszugehen, dass Filip Kostic nach Schließung des Transferfenster noch für Eintracht Frankfurt spielen würde. Der Profi streikte vor dem Spiel bei Arminia Bielefeld und wollte zu Lazio Rom wechseln. Der Transfer zerschlug sich aber, weil die Italiener nicht den von der SGE geforderten Betrag überweisen wollten. Kostic musste also am Main bleiben und entschuldigte sich in einem Statement bei Instagram bei Fans, Mitspielern und Verantwortlichen des Vereins.

In seiner Erklärung forderte er eine Entschuldigung von „einigen Personen“. Jetzt wurde klar, dass es sich nicht um Verantwortliche von Eintracht Frankfurt handelt, sondern um Mitarbeiter seiner Beraterfirma, wie die Bild-Zeitung berichtet. Filip Kostic soll sich mittlerweile von seinem langjährigen Berater Fali Ramadani und dessen Agentur LIAN Sport getrennt haben. Der Serbe fühle sich schlecht beraten und fehlgeleitet, wie die Bild-Zeitung schreibt.

Fali Ramadani ist ein bekannter Berater, der viele Stars zu seinen Klienten zählt. Unter anderem lassen sich Federico Chiesa, Leroy Sane, Kalidou Koulibaly, Ante Rebic, Luka Jovic, Miralem Pjanic, Haris Seferovic, Ellyes Skhiri, Borna Sosa und Nikola Milenkovic von ihm beraten. Filip Kostic dagegen zählt jetzt nicht mehr dazu. Hinter Chiesa, Sane und Koulibaly war der 29-Jährige der Profi mit dem vierthöchsten Marktwert seiner Klienten.

Eintracht Frankfurt: Filip Kostic trennt sich von Berater

Nun könnte es sogar zu einer Verlängerung der Zusammenarbeit von Filip Kostic und Eintracht Frankfurt kommen. Der Vertrag des Serben läuft bis zum 30. Juni 2023 und in seinem Statement bei Instagram versicherte er, dass ihm die SGE sehr am Herzen liegt. Die Bild-Zeitung berichtet zudem, dass das Verhältnis zwischen Kostic und dem Trainer sowie seinen Mitspielern intakt ist. Es gibt intern keinen Bruch und das Vertrauen zueinander ist nach wie vor stark. Eine Vertragsverlängerung ist also alles andere aus ausgeschlossen.

Unterdessen ist Sam Lammers bei Eintracht Frankfurt angekommen. Gegen den VfL Wolfsburg erzielte der Angreifer sein zweites Tor in Folge. Eintracht Frankfurt ist weiterhin sieglos und steht vor dem Match gegen den 1. FC Köln unter Druck – danach geht‘s direkt zu den Bayern. (smr)

Bir cevap yazın