Volker Bouffier

Corona in Hessen: Bouffier verkündet schärfere Regeln – was Sie nun wissen müssen, Details wollten wir unter der Überschrift Corona in Hessen: Bouffier verkündet schärfere Regeln – was Sie nun wissen müssen für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Corona in Hessen: Bouffier verkündet schärfere Regeln – was Sie nun wissen müssen finden Sie in unserem Artikel..

Corona in Hessen: Bouffier verkündet schärfere Regeln – was Sie nun wissen müssen


  • Sophia Lother

    VonSophia Lother
    schließen

Die Corona-Lage in Hessen bleibt ernst. Ministerpräsident Bouffier verschärft die Regeln – ein Überblick.

  • Die Corona-Inzidenz* in Hessen liegt noch immer über der Marke von 200.
  • Erst Anfang Dezember wurden die Corona-Regeln in Hessen* nachgeschärft.
  • Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) verkündet jetzt eine neue Verordnung, härte Regeln drohen.

Zusammenfassung der Pressekonferenz: Hessen verschärft seine Corona-Regeln nochmals, das teilte Ministerpräsident Volker Bouffier am Dienstag (14.12.2021) mit. Die neuen Maßnahmen gelten ab Donnerstag (16.12.2021). Für Ungeimpfte werden die Kontaktbeschränkungen deutlich strenger. Sie dürfen sich nur noch mit zwei Personen aus einem weiteren Haushalt treffen, unabhängig davon, ob diese Geimpft oder Genesen sind. Für dreifach Geimpfte gibt es Lockerungen. Sie müssen sich auch bei geltender 2G-Plus-Regel nicht mehr testen lassen.

Corona in Hessen: Regeln werden verschärft

Darüber hinaus wird es auch bei Veranstaltungen Änderungen geben. Veranstaltungen im Außenbereich sind ab einer Teilnehmerzahl von 3000 Menschen nur noch mit Maskenpflicht möglich. Im Innenbereich gilt, ab mehr als 250 Teilnehmenden, dass die Kapazität nur noch zu einem Viertel genutzt werden kann. Außerdem wurde für Silvester ein Feuerwerksverbot an publikumsträchtigen Plätzen erlassen.

Volker Bouffier informiert im Landtag über die neue Corona-Verordnung.

+

Volker Bouffier informiert im Landtag über die neue Corona-Verordnung. (Screenshot)

Die deutlichste Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Hessen wird in Hotspots greifen. Ab einer Inzidenz von über 350 an drei aufeinanderfolgenden Tagen können ab dem vierten Tag folgende Maßnahmen verhängt werden:

  • Alkoholverbot: Gemeinde können bestimmte Plätze festlegen, an denen das Verbot greift.
  • Maskenpflicht: In festgelegten Fußgängerzonen, Einkaufszentren und Malls.
  • 2G auf Weihnachtsmärkten: Nur noch Geimpfte und Genesene dürfen die Märkte besuchen.
  • Veranstaltungen im öffentlichen Bereich: Im Innenbereich ab elf Personen 2G Plus, im Außenbereich ab elf Personen 2G. Das betrifft sowohl Sport, als auch Kulturveranstaltungen, Gastronomie sowie touristische Übernachtungen im Gastgewerbe.
  • Großveranstaltungen im Freien: Ab 3000 Teilnehmern 2G Plus
  • Kontaktbeschränkungen für Veranstaltungen im privaten Bereich: In Innenräumen maximal 50 Personen, draußen maximal 200 Teilnehmer.
  • Clubs, Diskotheken und Prostitutionsstätten: Prostitutionsstätten werden geschlossen, Tanzverbot in Clubs und Diskotheken, Gastronomie aber erlaubt.

Corona-Regeln in Hessen vor deutlicher Verschärfung: Was bald gilt

+++ 15.39 Uhr: Aufgrund von technischer Probleme konnte die Pressekonferenz von Volker Bouffier und Kai Klose nicht wie angekündigt von hessenschau.de live übertragen werden. In diesem Ticker folgen die neuen Corona-Regeln in Hessen in der Übersicht.

+++ 14.57 Uhr: In wenigen Minuten werden sich Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) an die Öffentlichkeit wenden und in einer Pressekonferenz die Verschärfung der Corona-Regeln verkünden. Alle wichtigen Details lesen Sie in diesem Live-Ticker.

Hessen verschärft Kontaktbeschränkungen – Härtere Corona-Maßnahmen

+++ 13.45 Uhr: Die Corona-Regeln in Hessen werden deutlich verschärft, das lässt sich aus der Rede von Volker Bouffier im hessischen Landtag entnehmen. Konkret werden sich der Ministerpräsident und Gesundheitsminister Kai Klose um 15 Uhr in einer Pressekonferenz an die Öffentlichkeit wenden und nochmals über das weitere Vorgehen aufklären.

+++ 13.30 Uhr:Diese neuen Corona-Regeln werden am Donnerstag (16.12.2021) in Kraft treten und bis zum 13. Januar bestehen bleiben. Die Regelung sei „sehr differenziert“, so Bouffier. „Der beste Weg aus dieser Pandemie herauszukommen, ist und bleibt das Impfen“, mahnt der Ministerpräsident. In der letzten Woche habe es in Hessen über 480.000 Impfungen gegeben, das gebe Grund zur Hoffnung. Volker Bouffier dankt allen Beteiligen und ruft die Bürgerinnen und Bürger nochmals dazu auf: „Lassen Sie sich impfen“.

Corona in Hessen: Bouffier nennt drastische Einschränkungen in Hotspots

+++ 13.27 Uhr: In Kreisen mit einer Corona-Inzidenz über 350 an drei aufeinanderfolgenden Tagen wird eine Hotspot-Regelung greifen. Diese greift ab Tag vier und beinhaltet: Die Gemeinden können ein Alkohol-Verbot an bestimmten Plätzen bestimmen. Das Gleiche gelte für die Maskenpflicht in Fußgängerzonen und Einkaufszentren und Malls. Bei Veranstaltungen gelten dann bei über 10 Personen neue Regeln. Das werde im Kulturbereich, in der Gastronomie im Theater und beim Sport und im Gastgewerbe für touristische Übernachtungen gelten. Liegt ein Hotspot vor, dann greife innen 2G Plus und draußen 2G.

Die Weihnachtsmärkte werden bei der Hotspot-Regel nur noch für Geimpfte und Genesene geöffnet sein. Das werde von der Polizei kontrolliert. Im öffentlichen Bereich wird dann ab 3000 Teilnehmern die 2G Plus Regelung gelten. Im privaten Bereich werde in Innenräumen eine Begrenzung von 50 Personen gelten, außen wird auf 200 Personen beschränkt.

In Clubs, Diskotheken und Prostitutionsstätten gelten im Hotspot-Fall ebenfalls härtere Corona-Regeln. Prostitutionsstätten werden geschlossen. In Clubs und Diskotheken gilt in Hotspots ein Tanzverbot. Gastronomie kann, falls vorhanden, weiter betrieben werden.

Corona-Regeln in Hessen verschärft: Volker Bouffier gibt Neuerung bekannt

+++ 13.26 Uhr: Auch in Sachen Datenschutz wird sich etwas ändern. Der Impf- und Genesenenstatus von Schülerinnen und Schüler soll erhoben und verarbeitet werden. Man brauche einen Überblick über die Lage an den Schulen in Hessen. Das habe man nun datenschutzrechtlich geregelt.

+++ 13.23 Uhr: Gerade im privaten Bereich käme es häufig zu Ansteckungen. In den Hotspots in Hessen werden hier nun Einschränkungen vorgenommen. Weiterhin wird die Testpflicht für Dritt-Geimpfte mit der Booster-Impfung entfallen. Bouffier spricht von einer „Erleichterung“ für Geboosterte.

„Was machen wir an Silvester?“, stellt Bouffier eine Frage in den Raum, die viele umtreibt. Man habe vorgesehen, dass an publikumsträchtigen Orten ein Feuerwerks-Verbot gelten werde. Wo, das würden die Kommunen entscheiden. Das gilt ausdrücklich nicht, für ein privates Abbrennen von Feuerwerk im eigenen Garten, unterstreicht der Ministerpräsident.

Neue Corona-Verordnung für Hessen: Volker Bouffier nennt Details

+++ 13.18 Uhr: Die Fallzahlen in Hessen seien nach wie vor zu hoch und würden Grund zur Sorge bereiten, so Bouffier. Vor allem die Lage in den Hotspots sei ernst. Vor allem die Ungeimpften würden Grund zur Sorge bereiten, „Weil sie von zehn Infektionen neun verursachen.“ Für diese gelten nun die Kontaktbeschränkungen, dass diese sich nur noch mit einem Haushalt und maximal zwei Personen treffen dürften. Und eine Neuerung kommt hinzu. Zu diesem Personenkreis, mit denen sich Ungeimpfte treffen dürfen, werden jetzt Geimpfte und Genesene auch hinzugezählt. Ein Ungeimpfter darf sich folglich auch nur mit zwei Geimpften oder Genesenen treffen.

Veranstaltungen im Außenbereich sind ab einer Teilnehmerzahl von 3000 Menschen nur noch mit Maskenpflicht möglich. Im Innenbereich gilt, in Veranstaltungsräumen bis zu 250 Plätzen bleibt es wie es ist. Darüber hinaus könne die Kapazität nur noch zu einem Viertel genutzt werden.

+++ 13.13 Uhr: Es ist still im Saal, als Ministerpräsident Volker Bouffier das Wort im Hessischen Landtag ergreift. Er möchte die sich aus dem Corona-Gipfel resultierenden Änderungen für Hessen vorstellen. Kurz gefasst: Das Schutzniveau werde erhöht. Die Belastungen in den Kliniken müssten reduziert werden, ebenso wie die Inzidenzen.

Update von Dienstag, 14.12.2021, 12.52 Uhr: In wenigen Minuten wird Ministerpräsident Volker Bouffier im Landtag eine neue Corona-Verordnung für Hessen vorstellen. Seine Rede ist für 13.05 Uhr angesetzt. Wir berichten live von der Sitzung in diesem Ticker.

Neue Corona-Verordnung für Hessen: Volker Bouffier nennt Details

Erstmeldung von Dienstag, 14.12.2021: Wiesbaden/Frankfurt – Die vierte Corona-Welle hat Hessen mit voller Wucht getroffen. Die hessenweiten Fallzahlen sind noch immer hoch. Aktuell liegt die landesweite Inzidenz bei 247,6 (Stand: 14.12.2021). Am stärksten betroffen ist aktuell die Landeshauptstadt Wiesbaden, die Inzidenz liegt über der Marke von 500. Aber auch andere Städte und Kreise müssen hohe Fallzahlen verzeichnen und liegen über der 300er-Marke.

Seit Sonntag (05.12.2021) gelten in Hessen nun strengere Corona-Regeln. Nach dem Gipfel der Länder-Chefs hatte Ministerpräsident Volker Bouffier verkündet, dass noch weitere Anpassungen folgen werden. Um 13.05 Uhr wird Bouffier im Landtag eine neue Corona-Verordnung verkünden. Wir berichten live über Bouffiers Rede.

Corona-Regeln in Hessen: Volker Bouffier verkündet neue Corona-Verordnung

Doch worum wird es gehen? Am Dienstag (07.12.2021) hat der hessische Landtag den Weg für strengere Corona-Regeln bereits geebnet. Mit den Stimmen von CDU, Grünen, SPD und Linken wurde auf Antrag der schwarz-grünen Landesregierung eine landesweite epidemische Lage in Hessen festgestellt.

Das bedeutet, dass die Landesregierung die Corona-Maßnahmen nun weiter verschärfen kann. Volker Bouffier hatte als Beispiele Freizeit- und Kultureinrichtungen, ein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit oder Regelungen für Weihnachtsmärkte genannt.

Nach seiner Rede im Landtag wird sich Volker Bouffier zusammen mit Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) nochmals über das weitere Vorgehen in der Pandemie informieren. Der Termin ist aktuell auf 15 Uhr festgesetzt. Wir berichten live in diesem News-Ticker. (slo) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Bir cevap yazın