Bitcoin: Trend bleibt unsicher – 2 wichtige Schwellenwerte sind zu beachten

Bitcoin: Trend bleibt unsicher – 2 wichtige Schwellenwerte sind zu beachten, Details wollten wir unter der Überschrift Bitcoin: Trend bleibt unsicher – 2 wichtige Schwellenwerte sind zu beachten für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Bitcoin: Trend bleibt unsicher – 2 wichtige Schwellenwerte sind zu beachten finden Sie in unserem Artikel..

Bitcoin: Trend bleibt unsicher – 2 wichtige Schwellenwerte sind zu beachten

2/2Bitcoin: Trend bleibt unsicher – 2 wichtige Schwellenwerte sind zu beachtenBitcoin Tageschart2/2

Investing.com – Der Bitcoin bleibt auch am Dienstag unter Druck, so wie er es schon gestern war.

Am Sonntag stieg der Bitcoin von rund 41.000 Dollar auf 44.350 Dollar, um anschließend wieder zu sinken und gestern Abend einen Tiefststand von 42.000 Dollar zu erreichen.

Obwohl die Auswirkungen der jüngsten erneuten Ablehnung von Kryptowährungen durch China den Bitcoin nicht so stark beeinträchtigt haben wie frühere derartige Episoden, muss eingeräumt werden, dass dieses Problem den Aufstieg des Bitcoin wahrscheinlich immer noch begrenzt.

Aber es gibt nicht nur schlechte Nachrichten für BTC.

Morgan Stanley (NYSE:NYSE:MS) setzt weiter auf Bitcoin

So wurde beispielsweise gestern berichtet, dass die US-Investmentbank Morgan Stanley ihre Investitionen in BTC seit April über den Grayscale Bitcoin Trust mehr als verdoppelt hat.

Einem gestern bei der SEC eingereichten Bericht zufolge besaß der Morgan Stanley Europe Opportunity Fund, der in etablierte und aufstrebende Unternehmen in Europa investiert, zum 31. Juli 58.116 Aktien des Grayscale Bitcoin Trust (GBTC), was einem Anstieg von mehr als 105 Prozent seit April entspricht.

Dies zeigt, dass institutionelle Anleger weiterhin sehr an Bitcoin interessiert sind.

BTC steht am Anfang eines langfristigen Aufwärtstrends

Anders, aber ebenfalls positiv für Bitcoin ist, dass die Gründerin von Fairlead Strategies, Katie Stockton, auf dem All Markets Summit Plus von Yahoo Finance erklärte, dass sich die Kryptowährung noch in einem “sehr frühen Stadium” befindet und nur wenig institutionelles Geld in diesen Bereich fließt.

“Wir befinden uns eher am unteren Ende dieser Kurve, oder? Das könnte sich noch beschleunigen”, sagte sie. “Dies gilt nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für Institutionen, insbesondere für Pensionsfonds, die eine Quelle bedeutender Vermögenswerte darstellen. Das ist bei Kryptowährungen noch nicht so weit verbreitet.”

Stockton sagte auch, sie erwarte einen “langfristigen Aufwärtstrend bei Kryptowährungen” und merkte an, dass Kryptowährungen an wichtigen Ebenen angekommen seien.

“Bitcoin tendiert dazu, besser abzuschneiden, wenn es für den Markt kollektiv nach unten geht, und Kryptoassets tendieren dazu, in der gleichen Phase zu bleiben”, sagte sie. “Man kann zwar immer Quellen für Out- und Underperformance finden, aber die meisten davon sind am selben Tag oben und am selben Tag unten, und ich denke, darauf können wir uns verlassen.

Bitcoin Technische Analyse

Kurzfristig zeigt der Stunden-Chart von BTC/USD, dass der Bitcoin in einem Dreieck gefangen ist. Ein Durchbruch über 44.000 Dollar oder unter 41.000 Dollar ist erforderlich, um einen Ausstieg aus der Ober- oder Unterseite des Dreiecks zu bestätigen.

Unterhalb von 41.000 Dollar würde die psychologische Schwelle von 40.000 Dollar direkt ins Visier genommen werden. Oberhalb von 44.000 Dollar wird der Bitcoin schnell auf weiteren Widerstand bei 45.000 Dollar stoßen.

Ein Blick auf den Tages-Chart zeigt, dass der 200-Tages-Moving-Average derzeit bei 45.400 Dollar liegt, was die Bedeutung des Bereichs um 45.000 Dollar unterstreicht.

Auf der Unterseite können wir sehen, dass der gleitende 100-Tage-Durchschnitt, der derzeit bei 41.150 Dollar verläuft, seit einigen Tagen als Unterstützung dient.

Bir cevap yazın