Crypto News

Bitcoin: Nasdaq-Korrelation bleibt intakt

Bitcoin: Nasdaq-Korrelation bleibt intakt, Details wollten wir unter der Überschrift Bitcoin: Nasdaq-Korrelation bleibt intakt für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Bitcoin: Nasdaq-Korrelation bleibt intakt finden Sie in unserem Artikel..

Bitcoin: Nasdaq-Korrelation bleibt intakt

Bitcoin: Nasdaq-Korrelation bleibt intakt© Reuters.

Investing.com – Nachdem der Bitcoin in der Nacht von Montag auf Dienstag unter 30.000 Dollar gefallen war, erholte er sich gestern Morgen bis zum Hoch von 32.680 Dollar. Allerdings konnte er seine Gewinne nicht konsolidieren, sondern fiel gestern Abend bis auf 30.250 Dollar zurück und blieb am Mittwochmorgen in der Nähe dieser Marke.

Die Korrelation von Bitcoin mit den Aktienmärkten, insbesondere den US-Technologieaktien, hat in letzter Zeit zugenommen. Die leichte Erholung am gestrigen Tag konnte den Abwärtstrend in keiner Weise infrage gestellt, weshalb der negative Druck auf den BTC anhält.

In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass die immer offensichtlicher werdende Korrelation zwischen Bitcoin und Aktien in letzter Zeit für viel Gesprächsstoff gesorgt hat.

Gestern Abend veröffentlichte etwa die Bank Morgan Stanley (NYSE:MS) eine Mitteilung, in der sie erklärte, dass die Korrelation dadurch zustande komme, dass der Kryptowährungsmarkt vom Handelsvolumen her inzwischen von institutionellen Anlegern dominiert werde:

„Privatanleger sind nicht mehr die dominierenden Kryptowährungshändler“, schrieb die Bank. Sie begründete dies damit, dass „die stärkere Beteiligung von Institutionen, die sensibel auf die Verfügbarkeit von Kapital und damit auf Zinssätze reagieren, teilweise zu der hohen Korrelation zwischen Bitcoin und Aktien beigetragen hat.“

Außerdem sagte sie voraus, dass diese Korrelation in absehbarer Zukunft anhalten wird:

„Die Korrelation zwischen Bitcoin und Aktienindizes ist hoch geblieben und wird auch weiterhin hoch bleiben, es sei denn, Bitcoin wird weitestgehend nur noch als Zahlungsmittel verwendet – was in naher Zukunft unwahrscheinlich erscheint.“

Ähnlich hatte sich am Vortag der milliardenschwere Investor Mike Novogratz von Galaxy Digital geäußert. Er sagte in der Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des ersten Quartals von Galaxy, dass „Krypto wahrscheinlich mit dem Nasdaq korreliert, bis ein neues Gleichgewicht erreicht wurde“.

Er fügte jedoch hinzu, dass sich dies ändern könnte, wenn der Nasdaq unter 11.000 Punkte falle.

Lesen Sie auch:

  • Ethereum: Weltweit erste On-Chain-Bridge zu Solana könnte alles ändern
  • “Cardano könnte Krebs heilen . . . es würde weiter bergab gehen”
  • Solana: Es droht ein Absturz unter 50 Dollar

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

Başa dön tuşu