Bitcoin knackt alten Rekord – und nun?

Bitcoin knackt alten Rekord – und nun?, Details wollten wir unter der Überschrift Bitcoin knackt alten Rekord – und nun? für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Bitcoin knackt alten Rekord – und nun? finden Sie in unserem Artikel..

Bitcoin knackt alten Rekord – und nun?

Bitcoin knackt alten Rekord – und nun?© Reuters.

Investing.com – Wie von vielen erwartet, hat der Bitcoin gestern mit der Einführung des ersten auf Bitcoin-Futures basierenden ETF, dem ProShares Bitcoin Strategy ETF (NYSE:BITO), ein neues Allzeithoch erzielt.

Der BTC/USD erreichte sein Rekordhoch bei 64.418 Dollar und lag damit nur wenige Dollar über dem bisherigen Höchststand von 64.374 Dollar, der am 14. April verzeichnet wurde.

Der Start des Bitcoin-ETF von ProShare war mit einem Volumen von über 1 Milliarde Dollar am ersten Handelstag ein Erfolg und damit einer der erfolgreichsten ETF-Starts in der Geschichte.

Apropos, Matt Hougan, Chief Investment Officer von Bitwise Asset Management, sagte gegenüber Coindesk, dass die starke Performance am ersten Tag „darauf hindeutet, dass es eine große Menge an Kapital gibt, das immer noch vom Kryptowährungsmarkt ausgeschlossen ist. Dieser Markt ist zu schwer zugänglich.“

Und obwohl der ETF selbst die Nachfrage nach Bitcoins nicht ankurbeln wird, da er auf Terminkontrakten und nicht auf dem direkten Besitz von Bitcoin basiert, werden viele der ETF-Händler den Bitcoin direkt kaufen. Ihnen geht es um Absicherung und Arbitrage.

Es muss jedoch auch gesagt werden, dass die Reaktion von Bitcoin bisher gelinde gesagt zurückhaltend ausgefallen ist. Der neue Höchststand von gestern Abend basierte auf einer eher zögerlichen Bewegung. Die Händler trauten sich nicht wirklich die Marke von 65.000 Dollar zu testen.

Andererseits hat der Bitcoin keine Korrektur begonnen und hält sich zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels über 64.000 Dollar.

Am heutigen Mittwoch wird der Bitcoin genau beobachtet, da viele Analysten davor gewarnt haben, dass auf die wahrscheinlichen neuen Höchststände nach der Einführung des ProShares-ETFs möglicherweise eine heftige Korrektur folgt.

Solche Szenarien waren bereits mindestens zweimal in der Geschichte der Kryptowährung zu beobachten. In Erwartung eines großen Ereignisses stieg der BTC, um dann nach der Bestätigung des Ereignisses wieder abzustürzen, wobei der Markt die Nachricht „verkaufte“, nachdem er das Gerücht „gekauft“ hatte.

Dies geschah 2017 mit der Einführung von CME Bitcoin-Futures und dieses Jahr mit dem Börsengang von Coinbase (NASDAQ:COIN).

BTC/USD technische Ebenen

Aus charttechnischer Sicht liegt die erste wichtige Unterstützung für den Bitcoin im Bereich der 64.000 Dollar, gefolgt von einem möglichen Rückschlag auf 61.000 Dollar oder sogar 60.000 Dollar, bevor das Tief von letzter Woche bei 59.000 Dollar die letzte Rettung ist.

Auf der anderen Seite bieten das Hoch von gestern Abend und die 65.000 Dollar-Marke die ersten potenziellen Widerstände, die es zu beachten gilt.

Bir cevap yazın